Wir wünschen erholsame Ferien!

Foto: Andreas Darkow

Manche verbringen die Sommerferien zu Hause. Andere verreisen in diesen Wochen. Als Ausgleich zum Alltag ist es wichtig, sich in den Ferien zu erholen.

Das gilt natürlich auch für unsere vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie haben eine Auszeit verdient. Deshalb finden in unserer Gemeinde in den Sommerferien Veranstaltungen nur nach Absprache statt.

Zu unseren Gottesdiensten wird selbstverständlich weiterhin eingeladen. Sonntag für Sonntag. Und für Amtshandlungen wie Taufen, Trauungen und Bestattungen sind unsere Pfarrerinnen und Pfarrer ansprechbar.

Ihre Lydia-Gemeinde

„Kunst ohne Dach“ - Kunstaktion in der Lydia-Kita

Foto: Lydia-Kita

Unter diesem Motto erlebten die Kinder der Kita Lydia in der Gunststraße 20 a einen kreativen Tag. Angehenden Erzieher*innen aus dem Berufskolleg Bethel hatten unter Anleitung ihres Lehrers Andreas Kuhn-Böhmer im Rahmen ihrer Ausbildung fünf Stationen erarbeitet an denen die Kinder sich kreativ betätigen konnten.

Da wurden Traumfänger gestaltet, Baumstämme angemalt, Fotowände kreiert und fotografiert, Flöße gebaut und im Wasserbecken ausprobiert, Handschmeichler gebastelt und erste Erfahrungen im freien Gestalten mit Ton gemacht. Eine rundum gelungene Aktion für Klein und Groß.

Überleben in Quilmes - Gemeinde bittet um Spenden

In der Kita für die Kleinsten „Los Angelitos” sind 50 Kinder im Alter von drei Monaten bis drei Jahren. Foto: Achim Hafner

Quilmes liegt im Süden der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Auf der Suche nach Arbeit haben sich hier viele Arbeitslose aus dem Landesinneren niedergelassen. Sie leben in Armutsquartieren, oft auf erst von ihnen besetztem Land. Tritt im Winter der La-Plata-Fluss über die Ufer, so werden sie regelmäßig von Überschwemmungen heimgesucht. Die Kommunalverwaltungen sind oft überfordert angesichts der Herausforderungen, die sich durch Armut und Hunger ergeben. Öffentliche Mittel kommen nur selten zuverlässig bei denen an, die sie dringend brauchen. Es gibt nicht ausreichend Kindergärten oder Schulen, Krankenhäuser sind schlecht ausgestattet. Die Menschen sind meistens sich selbst überlassen.

In Quilmes bietet die evangelische Kirchengemeinde der Evangelischen Kirche am La Plata (IERP) Familien die Möglichkeit einer Tagesbetreuung für ihre Kinder. Darunter sind viele alleinerziehende Mütter und Väter in unsicheren Arbeitsverhältnissen oder auf der Suche nach Arbeit. Insgesamt können 130 Kinder in den beiden Kindertageseinrichtungen der Gemeinde aufgenommen werden. Sie werden dort zehn Stunden am Tag betreut und bekommen zwei bis drei Mahlzeiten täglich.

Seit vielen Jahren sind die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde und die Lydia-Gemeinde mit der IERP und insbesondere mit der Kirchengemeinde in Quilmes partnerschaftlich verbunden. Die Verbundenheit zeigt sich in vielen Veranstaltungen der Gemeinden und gegenseitigen Besuchen.

Die Gemeinden bitten um Spenden die helfen, dass die Einrichtungen dort ihre gute und bitter notwendige Arbeit fortsetzen können.  Es geht Tag für Tag um lebensnotwendige Dinge.

Spendenkonto: Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde / Lydia-Gemeinde, Stichwort: Quilmes, Verwendungszweck: H3149166T, IBAN: DE 42 3506 0190 2006 6990 68, BIC: GENODED1DKD. Über jede Spende für diese Arbeit freuen sich die Gemeinden. Ein Dauerauftrag hilft natürlich langfristig und ermöglicht eine planbare und kontinuierliche Unterstützung.

Kontakt und Information: Pfarrer Christoph Steffen, Tel. (0521) 6 51 15, E-Mail: christoph.steffendontospamme@gowaway.kk-ekvw.de Pfarrerin Heike Koch, Tel. (0521) 9 67 97 62, E-Mail: heike.kochdontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Flyer zum download

Der "Kasten der Gerechtigkeit" - Die Kollekten-Sammlung im Gottesdienst

In jedem Gottesdienst gehört sie selbstverständlich dazu. Die Kollekte, die wir am Ausgang sammeln. Im Klingelbeutel und im Opferstock. Wussten Sie, dass uns unsere Kollekte, unsere Geldsammlung, im Gottesdienst mit unseren jüdischen Geschwistern verbindet? In der Synagoge gibt es einen „Kasten der Gerechtigkeit“. Auch hier legen die Gemeindeglieder Geld zusammen, für soziale und diakonische Anliegen, und wie bei uns gibt jeder und jede so viel er kann und mag, im Verborgenen. Dieser Name drückt wichtige Gedanken aus: Das Geld, das zusammen gelegt wird, ist nichts Gleichgültiges, selbst wenn  es manchmal gar keine große Summe ist – denn jede Kollekte drückt Solidarität mit einem wichtigen Projekt aus und ist ein Vorschein von ein bisschen mehr Gerechtigkeit. Die Kollekte zielt auf eine bessere Welt, die doch alle verdient haben. Sie fördert Leben von Menschen, deren Lebensrechte bedroht sind. Sie fördert die Bewahrung von Gottes Schöpfung.

Deshalb ist es nicht lästig und verzichtbar, dass wir im Gottesdienst Geld sammeln und über Geld sprechen. „Aus der Sammlung auf das Wort Gottes folgt die Sammlung des Geldes, aus der Teilhabe am verkündigten Evangelium das Teilen mit denen, die nicht genug haben.“ (M. Frettlöh). Ein wichtiger Zusammenhang!

Übrigens: Die Kollekte im Klingelbeutel verbindet uns mit allen evangelischen Kirchengemeinden in Westfalen. Denn an drei Sonntagen im Monat sammeln wir für Spendenzwecke, die in allen evangelischen Gemeinden gemeinsam in einem synodalen, also demokratischen Prozess festgelegt sind. Am vierten Sonntag des Monats legt unser Presbyterium den Zweck fest. Wir wählen Projekte und Initiativen aus, deren Arbeit wir schätzen.

Neben der Kollekte im Klingelbeutel sammeln wir auch jeden Sonntag im Opferstock für die diakonische Arbeit unserer Gemeinde, unserem „Gerechtig-keitskasten“. Es kommen Sonntag für Sonntag kleine Beträge zusammen, die sich aber im Lauf des Jahres auf über 1.000 Euro summieren. Aus diesen Mitteln können hilfsbedürftige Gemeindeglieder und wichtige Projekte unterstützt werden.

Im Namen des Presbyteriums danken wir an dieser Stelle allen sehr herzlich, die durch ihre Spenden sonntags oder auch an anderen Stellen unsere Arbeit und viele wichtige Projekte unterstützen.

Ihre Gemeindepastoren Heike Koch, Dorothea Prüßner-Darkow und Christoph Steffen

Meldungen aus der Landeskirche

22.07.2019

Rückläufige Mitgliederzahlen

17.07.2019

26 westfälische Pfarrerinnen und Pfarrer kümmern sich 2019 wieder um Feriengäste

12.07.2019

Pfarrer Holger Gießelmann übernimmt neu geschaffene Stelle der westfälischen Landeskirche

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 56 28
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Liturgischer Kalender

Kein Tag wie jeder andere. Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag?
Der Liturgische Kalender informiert.

Demnächst bei uns

Sonntag, 28.07.2019 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche

Sonntag, 4.08.2019 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche

Sonntag, 11.08.2019 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche