Weltgebetstag am 5. März – Worauf bauen wir?

Künstlerin Juliette Pita mit ihrem Bild für den diesjährigen Weltgebetstag. Foto: Heiner Heine/WGT

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird.

Ein Gottesdienst zum Weltgebetstag am 5. März um 19 Uhr kann man sich online u.a. auf der Homepage des Weltgebetstages anschauen. Vorbereitet wird er von einem ökumenischen Team altkatholischer, baptistischer, evangelisch-lutherischer und römisch-katholischer Frauen, musikalisch wird er gestaltet von der Gruppe effata [!] aus der Jugendkirche Münster. Vielleicht zünden Sie eine Kerze an, nehmen die Gottesdienstordnung zur Hand, stimmen ein in das Lied: „Der Tag ist um, die Nacht kehrt wieder“.

Auf der Webseite des Weltgebetstages gibt es viele Anregungen und Informationen. So ist u.a. der Downloadbereich sehr interessant, es gibt z.B. einen Kurs zur Musik und einen über Frauen in Vanuatu. Auch der Song „Mama Pasifika“ ist sehr inspirierend.
www.weltgebetstag.de

Audiobotschaften

Die wöchentlichen Hörvariationen unserer Pfarrer*innen.

Hörvariation 9

Pfarrer Christoph Steffen

Hörvariation 8

Pfarrerin Heike Koch

Hörvariation 7

Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow

Spielen als tolle Chance für Familien miteinander Freizeit zu gestalten

Während die Planung von Präsenzveranstaltungen für die Mitarbeitenden der Evangelischen Jugend der Lydia-Gemeinde zurzeit wie das „Schmieden von Seifenblasen“ ist, wollen sie das Angebot unter www.jugend-lydia.de erweitern.

„Spielen“ ist nicht nur in Corona-Zeiten eine tolle Chance für Familien miteinander ihre Freizeit zu verbringen. So haben die Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendarbeit im letzten Jahr über 100 aktuelle Gesellschaftsspiele vorgestellt und viele selbst erdachte Spiele zum sofortigen Losspielen veröffentlicht. In der kommenden Zeit werden hier die aktuellen Neuvorstellungen der Nürnberger Spielwarenmesse unter die Lupe genommen.

Wer gerne selbst kreativ werden möchte, findet in Zukunft auch geniale Basteltipps mit einfachen Materialien auf der Internetseite.

Heiner Wöhning, hauptamtlicher Mitarbeiter und spielpädagogischer Leiter von „FUNTIME“, ist nun schon seit vierzig Jahren in der Spieleszene aktiv und erzählt „Spielgeschichten“. Jede Woche wird er an zwei Jahre „Spiel in Deutschland“ erinnern. Dabei kommen die entsprechenden Spiele, besondere Ereignisse oder prägende Erlebnisse aus der Spielszene zur Sprache.

Eine weiterte Besonderheit ist „Spiele-Klick“. Das kultige Bilderrätsel „Dalli-Klick“ aus den 70ziger Jahren hat hierzu angeregt. In unregelmäßigen Abständen werden am montags ab 15 Uhr auf jugend-lydia.de ein „Spiele-Klick“-Rätsel veröffentlicht. Während zuerst nur einige kleine Quadrate sichtbar sind, werden dann täglich um 15 Uhr weitere Quadrate sichtbar werden. Wer glaubt das gesuchte Spiel erkannt zu haben, sollte sich möglichst schnell bei unserem Gewinnspiel registrieren. Wer zuerst das gesuchte Spiel erkannt hat, gewinnt ein Exemplar des gesuchten Spieles. Das erste „Spiele-Klick“ startet am 1. Februar.

Gemeindearbeit in Zeiten von Corona

Presbyter Christoph Hein sorgt dafür, dass Audiobotschaften und musikalische Einlagen aufgenommen, moderiert und für die Lydia-Homepage abgemixt werden. Foto: Andreas Darkow

Telefonate statt Hausbesuche, Audio-und Video-Botschaften statt Gottesdienste und Andachten, Video-Konferenzen mit Gruppen anstelle von unmittelbaren Begegnungen. Gemeindearbeit gestaltet sich gerade etwas anders.

„Dass ich sonntags in den Gottesdienst gehen kann, habe ich immer für so sicher gehalten wie das Amen in der Kirche. Deshalb war die Absage der Gottesdienste für mich ein Sinnbild dafür, wie die Corona-Epidemie die Selbstverständlichkeit unseres Alltags infrage stellt“, erzählt Presbyter Christoph Hein aus der Lydia-Gemeinde. Gemeinsam mit dem Pastorenteam entstand so die Idee zu „Hörvariationen“ – Fünf Minuten Gottesdienst für zuhause: Eine Andacht und Musik, eingerahmt von kurzen, immer gleichen An- und Abmoderationen, die bei regelmäßigem Hören einen Anklang von Vertrautheit vermitteln sollen. Ein schlichtes Konzept, umgesetzt mit einfacher Technik. „Inzwischen sind wir eine eingespielte Gruppe, unsere Pfarrerinnen und unser Pfarrer, die Musikerinnen und Musiker“, so Hein.

„Es freut mich, wenn ich höre, dass wir mit den Hörvariationen auch Menschen erreichen, die bisher nicht oder eher selten unsere Gottesdienste besucht haben. Dann wären die Hörvariationen nicht bloße Notrationen gewesen, sondern auch ein kleiner Neuanfang.“

Meldungen aus der Landeskirche

03.03.2021

Experte rechnet mit Wiederbelebung der Chorarbeit nach der Pandemie

03.03.2021

Fernstudium Theologie geschlechterbewusst. kontextuell neu denken

24.02.2021

Weltgebetstag 2021: Analog und digital, vielfältig und kreativ

Corona-Pandemie: Bitte beachten!

Zur Eindämmung der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus sind zur Zeit öffentliche Veranstaltungen abgesagt.

Gottesdienste

Die Lydia-Gemeinde schließt sich den dringenden Empfehlungen der Landeskirche an, alle Präsenz-Gottesdienste vorerst abzusagen.

Wir haben uns in den vergangenen Wochen auf den Weg gemacht, neue Kommunikationsformate zu verfassen. Dazu gehören z.B. unsere Online-Gottesdienste, Hörvariationen und Videobotschaften.

Offene Kirche

Die Johanniskirche ist  täglich von 15 bis 17 Uhr geöffnet - zur stillen Einkehr und zum Gebet oder um eine Kerze zu entzünden. Beachten Sie die bekannten Hygieneregeln: Abstand voneinander halten, Handreinigung,   Mund-Nasen-Schutz tragen.

Gemeindebüro

Um die Arbeitsfähigkeit unseres Gemeindebüros möglichst dauerhaft aufrechtzuerhalten, ist es bis auf weiteres für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen. Sie können per Telefon (zu den gewohnten Öffnungszeiten) und E-Mail kommunizieren.

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 56 28
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Impressionen

Liturgischer Kalender

Kein Tag wie jeder andere. Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag?
Der Liturgische Kalender informiert.