ChurchNight - Reformation feiern mit Gottesdienst und kulinarischen Open-End

Am Reformationstag nur Süßes oder Saures? Die Bielefelder Innenstadt-CVJMs und die Evangelische Jugend (Nachbarschaft 2) wollen zusammen mit der Lydiagemeinde mit der "ChurchNight" unter dem Motto „Hell.wach.evangelisch“ eine kreative, jugendliche und fröhliche Alternative zu Halloween bieten.

Am 31. Oktober wird um 18.30 Uhr zur „Spielerischen Begegnung bei Waffeln & Cocktails“ und um 19 Uhr zu einem Gottesdienst in die Johanniskirche eingeladen.  Danach gibt es noch ein „kulinarisches Open-End“ rund um die Kirche. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Liest du mich?“. Beim Bibellesen geht es um mehr, als um wichtige Glaubenstexte aus vergangenen Zeiten. Es geht um die persönliche Begegnung mit dem lebendigen Gott. Martin Luther hat dies mit seinem „Sola scriptura“ - allein durch die Schrift wird die christliche Heilsbotschaft vermittelt - als einem Eckpfeiler der Reformation zum Ausdruck gebracht.

„Wunderbar sind deine Werke. Das erkennt meine Seele“ - Wallfahrt zur Peterskirche nach Kirchdornberg

Abschlussgottesdienst mit Eindrücken.

Am Sonntag, 23. September, luden wir zu unserer Wallfahrt zur Peterskirche nach Kirchdornberg ein. Dabei war der Weg das Ziel. Miteinander unterwegs sein, ein Stück des Weges teilen, sich austauschen und einander erzählen – vielleicht auch von unserem Glauben – das steht im Mittelpunkt des Wallfahrtsgedankens.

Nach der Ankunft und einer Begrüßung standen ein Mittagessen im Gemeindehaus und eine Kirchenführung mit Pfarrer Andreas Biermann auf dem Programm. Den Abschluss der Wallfahrt bildete ein Gottesdienst in der Peterskirche. Die Gruppen erzählten von ihren Eindrücken auf dem Weg, der mit Schweigeminuten, kreativen Gedanken und vorgelesenen Texten berreichert wurde.

Trotz der Regenschauer auf dem Weg und der durchnässten Kleidung war es eine Wallfahrt mit einer tollen Atmosphäre und einem schönes Zusammensein. 

120 Jahre und kein bisschen leise - Seit 1898 gibt es den Posaunenchor Sudbrack

Eine B-Dur-Tonleiter aus 40 Blechblasinstrumenten, eine verbeulte Posaune, die Johanniskirche, neun Gießkannen, ein Smart und die Oetkerhalle: Das sind die Hauptdarsteller im kürzlich gedrehten Film zum 120-jährigen Jubiläum des Posaunenchors Sudbrack. Welche Story sich mit diesen Zutaten erzählen lässt, bleibt bis zur Filmpremiere das Geheimnis der großen Blechbläser-Familie. Nur so viel sei an dieser Stelle verraten: Die Dramaturgie gipfelt in „Smoke on the water“.

Statt der sonst üblichen Jubiläumsfotos in Abendgarderobe und mit blitzblank polierten Instrumenten entschieden sich die Mitglieder des Posaunenchors für eine kreativere, unüblichere und selbstironische Version, um ein Andenken an dieses Jubiläumsjahr zu schaffen.

Und da sich die Auseinandersetzung mit der langen Chorgeschichte nicht nur punktuell auf ein „Best-Off-Konzert“ beschränkt, sondern tatsächlich ein ganzes Jubeljahr entsteht, wurden und werden vielfältige musikalische und außermusikalische Happenings dargeboten.

Neben den oben erwähnten Filmaufnahmen wurde die letzte Probe vor den Sommerferien mit 120 Kugeln Eis gekrönt. Schließlich wird am 16. September um 11.00 Uhr in der Grünanlage Weihestraße eine musikalische Mission bis in die Stratosphäre durchgeführt. Ein spezieller Ballon steigt 38.000 Meter in die Höhe und wird vom Boden aus mit Posaunenchorklängen angetrieben (Wenn es regnet dann alternativer Start am 30. September).

Selbstverständlich gibt es auch reichlich von dem, was der Posaunenchor am allerbesten kann: wunderschöne Musik machen! Neben zwei Kammermusik-Konzerten, die Ende Juni stattfanden, gibt es das Konzert des Jugendposaunenchors am 15. September in der Johanniskirche.

Den musikalischen Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildet das Konzert „120 Jahre Posaunenchor Sudbrack“. Am Sonntag, 11. November um 16.00 Uhr in der Matthäuskirche werden nicht nur die beliebtesten und anspruchsvollsten Werke der letzten Jahre zu Gehör gebracht, zur Aufführung kommt auch ein Stück, das der Perkussionist Olaf Pyras mit dem Chor einstudiert. Olaf Pyras hat schon diverse Male mit viel Fantasie und Kreativität die Sudbracker rhythmisiert, und es darf davon ausgegangen werden, dass zu diesem besonderen Anlass eine weitere große Überraschung auf das Publikum wartet.


Bitte merken!

  • Sonntag, 11. November, 16.00 Uhr: Konzert „120 Jahre Posaunenchor Sudbrack“ in der Matthäuskirche.


„Morgenglanz“ Frühstück

Unter dem Motto „Morgenglanz“ laden wir seit April des Jahres zweimal im Monat jeweils mittwochs von 9.30 bis 11.30 Uhr zu einem Frühstück in in die Johanniskirche ein. Nach dem gemeinsamen Frühstück mit Kaffee und Tee und Brötchen mit Beilagen steht ein interessantes Thema mit verschiedenen Referentinnen und Referenten auf dem Programm.
Die Termine und Themen:

  • 7.11. „Bericht von der Argentinienreise“
  • 21.11. Sigrun Potthoff: „Was ist Krankenhausseelsorge?“
  • 5.12 „Qigong“
  • 19.12. „Morgenglanz im Advent“

Zur besseren Planung bitte im Gemeindebüro anmelden. 

Meldungen aus der Landeskirche

12.10.2018

Generalsekretär wirbt für starke ökumenische Gemeinschaft in Europa

11.10.2018

Zentraler Gottesdienst in Marl zugunsten der Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ in Westfalen

10.10.2018

„Da passiert Weitergabe des Glaubens“

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 56 28
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Liturgischer Kalender

Kein Tag wie jeder andere. Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag?
Der Liturgische Kalender informiert.

Demnächst bei uns

Sonntag, 21.10.2018 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow

Sonntag, 28.10.2018 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow

Sonntag, 4.11.2018 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrer Christoph Steffen