Gottesdienst zum Hören

Gottesdienst vom 9. August

Foto: Andreas Darkow

Predigt: Pfarrer Christoph Steffen.

Audiobotschaften

Hörvariation 17

Pfarrerin Heike Koch.

Hörvariation 19

Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow.

Hörvariation 20

Pfarrer Christoph Steffen.

„Spieltraum“ Verlängerung - Angebot der Evangelischen Jugend rund um die Johanniskirche bis 30. August

Der „Spieltraum“ der Evangelischen Jugend rund um die Johanniskirche am Johanniskirchplatz ist für Familien eine Aktivität in den Sommerferien und bietet in dieser besonderen Zeit eine willkommene Abwechslung. Darum geht der „Spieltraum“ nun in eine einmalige Verlängerung. Unter Einhaltung der Vorschriften der Corona-Schutzverordnung (Datenerfassung, Hygiene und Abstandsgebot) laden unterschiedliche Spielstationen zum großen Spielspaß ein.

Am Samstag, 29. August, von 14.30 bis 18 Uhr stehen eine Vielzahl ungewöhnlicher Groß- und Geschicklichkeitsspiele, Kreativangebote und einige Großgeräte zur kostenlosen Nutzung bereit. Um 17.30 Uhr heißt es dann „Spaß und Zauberei“ mit Frank Katzmarek. Eine Zaubershow mit vielen verblüffenden Tricks erwartet die Kids.
Am Sonntag, 30. August, von 14.30 bis 18 Uhr steigt dann das „Spieltraum“-Finale. Beim „Geheimnisvollen Geschenk“ können um 16.30 Uhr nochmals tolle Spiele gewonnen werden. Um 17.30 Uhr gibt es Live Musik mit „Von den Helden“. Neben bekannter Unplugged, Bare Bones und Abendmusik liefern die beiden Künstler auch moderne Folkmusik. Schon seit Pfingsten sind sie unter Coronabedingungen wieder erfolgreich und sicher in OWL unterwegs. An diesem Abend werden sie auch einige Stücke aus ihrem neuen Album „Kein schöner Land“ präsentieren. Das musikalische Highlight zum Abschluss wird für eine entspannte Zeit auf dem Kirchplatz sorgen.

Alle Angebote im Rahmen unseres „Spieltraum“ sind natürlich kostenlos. Sollte die Veranstaltung an einem Tag aufgrund ungünstiger Witterung nicht stattfinden können, wird dies um 11 Uhr auf der Homepage www.jugend-lydia.de veröffentlicht.

Gemeindearbeit in Zeiten von Corona

Presbyter Christoph Hein sorgt dafür, dass Audiobotschaften und musikalische Einlagen aufgenommen, moderiert und für die Lydia-Homepage abgemixt werden. Foto: Andreas Darkow

Telefonate statt Hausbesuche, Audio-und Video-Botschaften statt Gottesdienste und Andachten, Video-Konferenzen mit Gruppen anstelle von unmittelbaren Begegnungen, Gratulation und Segen zum Hochzeitsjubiläum im Garten statt in der Kirche. Das neue Presbyterium hat die Arbeit aufgenommen, aber eine Einführung in einem festlichen Gottesdienst muss noch warten, Beratungen und Sitzungen finden per Video statt. Gemeindearbeit gestaltet sich gerade etwas anders.

„Dass ich sonntags in den Gottesdienst gehen kann, habe ich immer für so sicher gehalten wie das Amen in der Kirche. Deshalb war die Absage der Gottesdienste für mich ein Sinnbild dafür, wie die Corona-Epidemie die Selbstverständlichkeit unseres Alltags infrage stellt“, erzählt Presbyter Christoph Hein aus der Lydia-Gemeinde. Gemeinsam mit dem Pastorenteam entstand so die Idee zu „Hörvariationen“ – Fünf Minuten Gottesdienst für zuhause: Eine Andacht und Musik, eingerahmt von kurzen, immer gleichen An- und Abmoderationen, die bei regelmäßigem Hören einen Anklang von Vertrautheit vermitteln sollen. Ein schlichtes Konzept, umgesetzt mit einfacher Technik. „Inzwischen sind wir eine eingespielte Gruppe, unsere Pfarrerinnen und unser Pfarrer, die Musikerinnen und Musiker“, so Hein.

„Es freut mich, wenn ich höre, dass wir mit den Hörvariationen auch Menschen erreichen, die bisher nicht oder eher selten unsere Gottesdienste besucht haben. Dann wären die Hörvariationen nicht bloße Notrationen gewesen, sondern auch ein kleiner Neuanfang.“

Posaunenchor Sudbrack unterwegs in der Gemeinde

Musiker und Musikerinnen leiden stark unter den Einschränkungen im Rahmen von Corona. Chöre in den Gemeinden dürfen nicht singen und proben, und den Bläsern und Bläserinnen in den Posaunenchören fehlen die gemeinsame Schwingung und der Klang des großen Chores. Gottesdienste finden zurzeit nur unter starken Einschränkungen statt – ohne Chor- und Gemeindegesang und Bläsermusik.

Doch Not macht auch erfinderisch. Als musikalische Botschaft gegen die mancherorts lähmende Stille sind Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores Sudbrack in der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde und Lydia-Gemeinde unterwegs und musizieren in der erlaubten kleinen Runde zum Geburtstag, zu Ehejubiläen und besuchen Menschen vor ihrer Haustür, spielen im Park und auf Spielplätzen. „Analog und draußen statt digital ist diese Bläsermusik gegen die Stille“, sagt Posaunenchorleiterin Sonja Ramsbrock. „Wir erfahren bei unseren Auftritten große Dankbarkeit.“ Und ein positiver Nebeneffekt: „Die Ansatzmuskeln werden regelmäßig trainiert!“

Wenn Sie Anregungen haben oder jemanden kennen, den ein Bläserduett fröhlich stimmt, dann melden sie sich gerne im Gemeindebüro, bei den Pfarrerinnen und Pfarrern oder direkt bei Sonja Ramsbrock Tel. (0521) 93 44 16 00.

Meldungen aus der Landeskirche

10.08.2020

Seenotrettungsschiff „Sea-Watch 4“ vor der ersten Mission

07.08.2020

Landeskirche unterstützt Hilfsaktionen der Diakonie Katstrophenhilfe

04.08.2020

Seine Schwerpunkte waren Männerarbeit und Erwachsenenbildung

Corona-Virus: Präventive Maßnahmen

Zur Eindämmung der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus sind zur Zeit öffentliche Veranstaltungen abgesagt oder finden nur unter strengen Auflagen statt.

Gottesdienste

Die Gottesdienste können wieder unter Auflagen und Hygieneregeln stattfinden. Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit und beachten Sie die Anweisungen der Ehren- und Hauptamtlichen, die für den Ablauf des Gottesdienstes zuständig sind.

Wir haben uns in den vergangenen Wochen auf den Weg gemacht, neue Kommunikationsformate zu verfassen. Dazu gehören z.B. unsere „Hörvariationen“ und Videobotschaften (siehe auch Archiv).

Offene Kirche

Die Johanniskirche ist Montag und Donnerstag von 16-18 Uhr geöffnet. Es wird immer ein Pfarrer oder eine Pfarrerin anwesend sein. Sie haben die Möglichkeit zum Gespräch oder auch zu eigener Besinnung und Stille in der Weite des Kirchraums. Bitte beachten sie die allgemeinen Hygieneregeln: Abstand voneinander halten, Handreinigung!

Gemeindebüro

Um die Arbeitsfähigkeit unseres Gemeindebüros möglichst dauerhaft aufrechtzuerhalten, ist es bis auf weiteres für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen. Sie können per Telefon (zu den gewohnten Öffnungszeiten) und E-Mail kommunizieren.

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 56 28
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Demnächst bei uns

Sonntag, 16.08.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrer Christoph Steffen

Sonntag, 23.08.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Pfarrerin Heike Koch und Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow

Bielefeld: Johanniskirche

Sonntag, 30.08.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrerin Heike Koch

Impressionen

Liturgischer Kalender

Kein Tag wie jeder andere. Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag?
Der Liturgische Kalender informiert.