Gottesdienste in der Johanniskirche

Nach vielen Monaten des Verzichts auf Präsenz-Gottesdienste sind diese nun sonntags um 10 Uhr in der Johanniskirche möglich. Einzelheiten zu den jeweiligen Gottesdiensten sind nun wieder unter dem Menüpunkt "Gottesdienste" zu finden.

Wie vor dem Lockdown müssen alle Gottesdienst-Besucher*innen Maske tragen (FFP2- oder OP-Masken) und sich vor Beginn des Gottesdienstes in Listen eintragen.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

„Spieltraum“ rund um die Johanniskirche

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird es auch in diesem Jahr wieder einen „Spieltraum“ rund um die Johanniskirche geben. Vom 6. bis 8. August, 14.00 bis 18.00 Uhr, stehen verschiedene sportlich-spielerische Aktivitäten, unterschiedliche Kreativangebote und Gewinnspiele zum kostenlosen Ausprobieren bereit. Und natürlich wird es wieder einige aufblasbare Attraktionen geben. Vergnügliche und abwechslungsreiche Stunden sind also garantiert.

Ein neues Logo für unsere Gemeinde!

Lange Jahre haben wir das Ihnen bekannte Logo als grafisches Zeichen für unsere Darstellungsformen, wie z.B. den Gemeindebrief, Briefkopf, Plakate, Homepage usw. benutzt. Und jetzt soll sich das plötzlich ändern? Das jetzige ist doch gut, werden vielleicht manche sagen! Ah, endlich verändert es sich, werden vielleicht andere sagen!

Wir haben uns die Entscheidung darüber im Presbyterium nicht leicht gemacht. Und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir ein Logo benötigen, welches das Verständnis von unserer Gemeinde symbolisiert. Ein langer und aufwendiger Prozess, beginnend mit einer Presbyteriumsklausur, der Beauftragung des Öffentlichkeitsausschusses zur Erarbeitung und Durchführung eines Auswahlverfahrens für vier Grafikagenturen, bis zur endgültigen Entscheidung im Presbyterium führte zu einer breiten Konsensentscheidung für dieses neue Logo.

Es zeigt die Johanniskirche, es zeigt das Zentrum unserer Gemeinde im Bielefelder Westen. Der Blick des Betrachters fällt vom Johanniskirchplatz auf den Kirchturm als weithin sichtbares Zeichen. Davor das Kirchenschiff mit der geöffneten Pforte – eine Einladung zum Gottesdienst, und damit zum Schöpfen aus den Quellen unseres Glaubens. Der moderne Anbau mit dem Glasfoyer steht für Offenheit und Transparenz, er eröffnet einen weiten Raum für Vielfalt, Schutz, Trost und Dialog. All dies geschieht in vielfältigen Veranstaltungen in allen Räumen. Altes und Neues sind miteinander verbunden und bewirken lernende und gastfreundschaftliche Begegnungen in unserer Stadt. Dafür steht unsere Gemeinde, dafür steht sie mit dem Motto: „Alle Tage. Weiter Raum“.

Kinder sollen erfahren: Du bist willkommen auf der Welt! - Die Kindertagesstätten in Quilmes/Buenos Aires

Seit vielen Jahren ist die Lydia-Gemeinde eng mit der Ev. Gemeinde in Quilmes und mit ihren Kindertagesstätten verbunden. Statt des jährlich stattfindenden persönlichen Besuches der Kita-Leiterin Claudia Lohff-Blatetzky in Bielefeld fand im April ein digitales Treffen statt. Etwa 15 Personen waren bei der Zoom-Konferenz dabei. Eine erstaunliche Erfahrung – warum sind wir darauf nicht früher gekommen? Trotz digitaler Distanz entstand in dem anderthalbstündigen Gespräch ein Gefühl tiefer Verbundenheit und Solidarität.

Wie sieht das Leben in Corona-Zeiten in Buenos Aires aus? Nach einem langen und strengen Lockdown in ganz Argentinien zu Beginn der Pandemie sah es zunächst so aus, als habe das Land die Herausforderung relativ gut bewältigt. Nun aber befindet sich Argentinien mitten in der 2. Welle und seit einigen Wochen wieder im Lockdown. Für die Menschen in Quilmes, für die Familien der Kinder, die die beiden Kitas besuchen, ist der Lockdown existenzbedrohend: Da im Lockdown das Einkommen vieler Menschen komplett wegfällt, sind die Familien in großer Not.

Die Erzieherinnen der Kindertagesstätten tun alles, um mit den Kindern und ihren Familien im Kontakt zu bleiben: Sie verteilen Lebensmittel und Hygieneartikel an die bedürftigen Familien. Vor allem aber versuchen sie, die Kinder per Messenger, Videotelefonie oder Telefon zu erreichen, auf diese Weise mit ihnen zu spielen, ihre Kreativität anzuregen. Kleine Filme werden gedreht, Fotos zusammengestellt. Das Wichtigste ist: Die Kinder und die Familien sollen sich weiter zugehörig fühlen! Die Kinder sollen spüren: Du bist willkommen auf der Welt!

Auch dank der Spenden aus Deutschland musste niemand entlassen werden. Nur zu Beginn des ersten Lockdowns hatte der Staat einen Teil der Gehaltskosten übernommen. Jetzt muss das Geld wieder selbst aufgebracht werden.

Trotzdem wurde mit dem lange geplanten Umbau des Gebäudes für die Allerkleinsten begonnen, und es besteht die Hoffnung, dass die Arbeit mit den Kindern bald wieder starten kann. Die Familien warten sehr darauf.

Spendenkonto:
Lydia-Kirchengemeinde
Stichwort: Quilmes-Partnerschaft
IBAN: DE 42 3506 0190 2006 6990 68
KD-Bank

Meldungen aus der Landeskirche

27.07.2021

Freiwilligendienst der Diakonie RWL macht Angebot

23.07.2021

Landeskirchenrat i. R. Gerhard Senn gestorben

22.07.2021

Kirche und Diakonie starten Soforthilfe in Unwettergebiet

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 56 28
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Impressionen

Liturgischer Kalender

Kein Tag wie jeder andere. Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag?
Der Liturgische Kalender informiert.