Fastenabende - 7 Wochen ohne Pessimismus

Am Aschermittwoch, dem 26. Februar, beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche 7 Wochen Ohne. Sie steht unter dem Motto „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“. Die evangelische Fastenaktion 7 Wochen Ohne widmet sich mit ihrem Motto 2020 der ständigen Angst und Sorge, vor allem vor der Zukunft. „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ soll dazu ermutigen, Zukunftsängste und Misstrauen zu bezwingen und dabei helfen zu erkennen, wie viel Kraft, Mut und Glaube trotz aller Widrigkeiten in uns steckt. Die Aktion will zur Zuversicht aufrufen – in der Fastenzeit 2020 und darüber hinaus.


Wir laden zu drei Fastenandachten in die Johanniskirche ein. Und zwar am 26. Februar, 11. März und 25. März jeweils um 20 Uhr. (Am 1. April um 20 Uhr findet die Vorbereitung des Osterfrühgottesdienstes statt.)

Herzliche Einladung!

Steh auf und geh! - 2020 kommt die Weltgebetstagsliturgie aus Simbabwe

„Rise! Take Your Mat and Walk” Bild: Nonhlanhla Mathe

„Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am 6. März 2020.

Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

Am Freitag, den 6. März um 18 Uhr laden wir herzlich zum Weltgebetstagsgottesdienst in die Liborikirche in der Meinderstraße ein. Zusammen mit der Dietrich-Bonhoeffer- , der Christkönig- und der Liborigemeinde werden wir einen ökumenischen Gottesdienst feiern. Im Anschluss laden wir zur Begegnung bei einem landestypischen Imbiß ins Gemeindehaus ein.

Brunch für neue Gemeindemitglieder

Sie sind neu zugezogen? Oder gerade frisch in die Kirche eingetreten? Oder Sie haben sich von einer anderen Gemeinde zu uns umpfarren lassen?

Alle, die neu in der Lydia-Gemeinde sind, laden wir herzlich ein zu einem Begrüßungsbrunch. Mit Ihrer Anmeldung im Gemeindebüro, Tel. 0521-65628, E-Mail: bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de, erleichtern Sie uns die Planung.

  • Samstag, 7. März, 11.00 Uhr, Johanniskirche

Gemeindeversammlung - Presbyterinnen und Presbyter stellten sich vor

Unsere Presbyterinnen und Prebyter (v.l.): Birgit Hafner, Norbert Müller-Cleve, Monika Melchior, Hilmar Beckmann, Christoph Hein, Kurt Wenzel, Anette Beneke, Gertrud Effe-Stumpf, Marion Godejohann, Sabine Stolle, Christina Rinkenberger und Rolf Bogena. Foto: Andreas Darkow

Die Presbyterien der westfälischen Kirchengemeinden werden im März neu zusammengesetzt. So auch in Lydia. Christine Sannig und Dorothea Drüge haben sich aus persönlichen Gründen nicht wieder zur Wahl gestellt. Dafür sind Marion Godejohann und Sabine Stolle neu im Presbyterium. Somit ist in Lydia die Anzahl der Kandidaten und Kandidatinnen identisch mit der Anzahl der Presbyteriumsplätze. Damit sind alle, die sich als Presbyter oder Presbyterin beworben haben, gewählt. In einer Gemeindeversammlung am Sonntag, 9. Februar, stellten sich unsere Presbyterinnen und Presbyter der Gemeinde vor und beantworteten Fragen.

Neben finanziellen und baulichen Angelegenheiten beschäftigt sich unser Presbyterium zur Zeit u.a. mit folgenden Fragen und Themen: Wie gewinnen wir jüngere Menschen für die Gemeindearbeit, und welche Formate brauchen jüngere Familien? Wie können wir Menschen für unser Gemeindeleben interessieren und Ehrenamtliche für unsere Gemeindearbeit gewinnen? Wie können wir Kontakte zu anderen Religionsgemeinschaften fördern? Wie können wir Populismus, Hetze und Hass begegnen und zu einem Klima der Offenheit beitragen?

  • Am Sonntag, 22. März, werden unsere Presbyterinnen und Presbyter im Gottesdienst um 10 Uhr in der Johanniskirche in ihr Amt eingeführt.

Gemeinsam ein Buch lesen - "Das Buch der Flucht" von Johann Hinrich Claussen

Es geht wieder los: Wir lesen gemeinsam ein theologisches Buch. Nachdem wir uns in den letzten Jahren schon intensiv mit dem 1. Korintherbrief, mit der Bergpredigt und den alt-testamentlichen Wurzeln unseres Gottesdienstes beschäftigt haben, lesen wir nun „Das Buch der Flucht - Die Bibel in 40 Stationen“ von Johann Hinrich Claussen. Der Autor geht davon aus, dass die Bibel als das Grundbuch unserer Kultur im Kern ein Buch von Flücht-lingen für Flüchtlinge ist. Heimatverlust und Heimatsuche sind die Kernthemen der Bibel, sagt Claussen. Wir treffen uns einmal im Monat, lesen und besprechen das Buch gemeinsam. Haben Sie Lust, sich mit diesem spannenden Blick auf die biblischen Texte zu beschäftigen? Sie sind herzlich willkommen! Die Termine: 10. März um 19.30 Uhr in der Johanniskirche.

Meldungen aus der Landeskirche

24.02.2020

IKG und Umweltbeauftragte fördern Projekte zur Artenvielfalt rund um den Kirchturm

24.02.2020

Neues Team im „Leitungsfeld Personal“ des Landeskirchenamtes komplett

23.02.2020

Fürbitte für die Opfer der rassistischen Gewalttat in Hanau

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 56 28
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Impressionen

Demnächst bei uns

Sonntag, 1.03.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrer Christoph Steffen

Sonntag, 8.03.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrerin Heike Koch

Sonntag, 15.03.2020 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow

Morgenglanz-Frühstück

Dahinter verbirgt sich ein Morgen der Begegnung in unserer Johanniskirche. Wir bieten mittwochs (14-tägig), jeweils von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr, einen Frühstückstreff in unserer Gemeinde an. Nach einem gemeinsamen Frühstück gibt es anschließend ein interessantes Thema. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro (Tel. 6 56 28) an, damit wir planen können. Die nächsten Termine:

  • 11. März: Das Tageshaus stellt sich vor.
  • 25. März: Superintendent i.R. Christoph Berthold: Was tröstet uns. Leid und Trost in der Bibel.
  • 22. April: Singen mit Henning Foh.

Herzlich willkommen!
Ihre Gemeindepastoren (v.l.) Christoph Steffen, Dorothea Prüßner-Darkow, Heike Koch