Vernetzung im Stadtteil

Die Gemeinde ist in der Stadt vielfältig vernetzt. Sie arbeitet mit in der Stadtteilkonferenz im
Bielefelder Westen, im Verein „Rund um den Siggi“, im Ökumenischen Netzwerk Bielefeld zum Schutz
von Flüchtlingen. Das Weltlädchen ist zu besonderen Anlässen auf dem Siegfriedmarkt vertreten.
Das Pfarrteam pflegt mit den Schulen im Stadtteil regelmäßigen Kontakt. Es werden Andachten im Projekt Alt und Jung gehalten. Diese öffentliche Präsenz und Vernetzung macht deutlich, dass sich die Kirchengemeinde zu gesellschafts-politischen Themen positioniert.

 

2010 entstand durch die Initiative der Lydia-Gemeinde und des Lydia-Kinderhauses im Bielefelder Westen eine Stadtteilkonferenz. In dieser Konferenz treffen sich die ansässigen Institutionen, Initiativen, Schulen, Kindertageseinrichtungen mit der Kirchengemeinde regelmäßig, um die Situation und Lebensbedingungen der Bürgerinnen und Bürger gemeinsam in den Blick zu nehmen. Ziel ist, die Kommunikation zwischen den Institutionen zu stärken, die Wahrnehmung für die Lebensbedingungen der Menschen zu schärfen und gemeinsam im Interesse der Menschen initiativ werden.

Links