Do. 31.08.17 um 18.30 Uhr OPEN AIR im Park hinter der Bültmannshofschule: UN-GLEICHHEIT - Ein politisches Abendgebet

Bis 2030 soll unsere Welt gründlich umgestaltet werden. So haben es alle Staaten der Erde im Herbst 2015 im Rahmen der Vereinten Nationen beschlossen. „Agenda 2030“ heißt das Projekt. Im Mittelpunkt dieser Agenda stehen 17 sogenannte nachhaltige Entwicklungsziele. Der Global Goals Radweg, in dessen Rahmen diese Veranstaltung stattfindet, will Menschen aus Bielefeld einladen, sich damit näher zu befassen.

Das politische Abendgebet am 31. August um 18.30 Uhr will die Station 2 am Global Goals Radweg in Bielefeld lebendig machen. Unter freiem Himmel, umsonst und draußen, gemeinschaftlich und vernetzt wird buchstabiert und in mehrfacher Hinsicht greifbar, was unmöglich, unerhört und unverschämt ist: Die UN-GLEICHHEIT. Dabei geht es auch um nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (englisch: sustainable development goals, kurz SDGs), die in dieser Hinsicht jede und jeden betreffen.

Station 2 des Global Goals Radwegs – ein politisches Abendgebet und ein starkes Stück Bielefeld | Information – Meditation – Aktion Lebenskräfte teilen | Picknickdecken mitbringen | Musik: Andreas Kaling, Saxophone und Bertold Becker, Rhodes-Piano

Organisiert vom Welthaus Bielefeld und Kirchengemeinden vor Ort.  | www.welthaus.de

Treffpunkt: Im Park/Hinterhof der Bültmannshofschule Nähe U-Bahn Rudolf-Oekter-Halle (StadtBahn 4 und 10)

Gottesdienst: Reformation und gesellschaftliche Verantwortung

Zum Thema „Reformation und gesellschaftliche Verantwortung“ fand in der Johanniskirche im Rahmen der Gottesdienstreihe zum Reformationsjubiläum ein Gottesdienst mit einer Dialogpredigt von Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow und Pfarrer Christoph Steffen mit den Politikern (v.l.) Michael Weber, Britta Hasselmann unf Friedrich Straetmanns, statt. Ausgangspunkt war der Predigttext vom Propheten Hesekiel 18, 1-9 und 21-23.

Die drei Kandidaten für den Bundestag sind in besonderer Weise mit der Lydia-Gemeinde verbunden. Sie antworteten auf persönliche und gesellschaftliche Fragen zu Themen wie soziale Gerechtigkeit und verantwortliches Handeln und Konsumieren. Diese Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Bibel.

Beim anschließenden Kirchcafé im Foyer der Johanniskirche nutzen viele der Gottesdienstbesucher die Gelegenheit, mit den Politikern ins Gespräch zu kommen. 

Spendenaktion für neue Stühle geht in die zweite Runde

Foto: Hans-Wilhelm Beneke

Im Advent 2016 haben wir in wenigen Wochen von vielen Menschen aus der Gemeinde Spenden erhalten und konnten 150 Stühle für das Kirchenschiff anschaffen. Damit haben wir unser erstes Ziel erreicht. Wir sind sehr dankbar!

Der Erfolg unserer Spendensammlung ermutigt uns als Gemeindeleitung, noch einmal „Maß zu nehmen“. Auch die Nebenräume der Johanniskirche sollen mit neuen Stühlen ausgestattet werden. Dort sind bisher alte Stühle, zum Teil sind sie kaputt. Wie schön wäre es, auch in den Nebenräumen der Kirche neue Stühle zu haben. Für die Nebenräume unserer Kirche brauchen wir 100 Stühle. Ein Stuhl kostet 220 Euro. Wir brauchen also 22.000 Euro.

An allen Tagen der Woche sind unsere Kirchenräume mit Leben gefüllt, von den Kindern und Erwachsenen, mit Musik und Bildungsangeboten, Bibelgesprächen und Kulturangeboten. Die neuen Stühle in der Johanniskirche sind schön. Aber vor allem sind sie praktisch. Sie sind stapelbar, untereinander verbindbar und gepolstert. Der Stoff ist strapazierfähig und schwer entflammbar. So erfüllen die Stühle die Kriterien für die multi­funktional genutzte Johanniskirche. Für große Gottesdienste sind die Stühle gut in Reihen untereinander verbindbar. Bei Gemeindeveranstaltungen in der Woche können die Stühle gestapelt und mit einem Wagen leicht in einen Seitenraum geschoben werden.

Ansprechpartner: Monika Melchior (Baukirchmeisterin) Tel. (0521) 13 39 08 und Pfarrer Christoph Steffen (Vorsitzender des Presbyteriums), Tel. (0521) 6 51 15.

Nach dem Gottesdienst am 21. Mai waren die Spenderinnen und Spender als Dank zu einem kleinen Imbiss und einem Glas Sekt ins Foyer der Johanniskirche eingeladen. Dazu gab es Musik von "Copa Room Service" auf dem Kirchplatz.

Meldungen aus der Landeskirche

15.08.2017

Internationaler Freiwilligendienst

02.08.2017

Kirche gegen Kinderarmut

01.08.2017

Mut zum Fremden – Gemeinde international

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 51 15
E-Mail:    bi-kg-lydia@kk-ekvw.de

Demnächst bei uns

Donnerstag, 17.8. 16-18 Uhr
"Offene Kirche"

Bielefeld: Johanniskirche

Samstag, 19.8. 8-9 Uhr
Predigt-Gesprächskreis

Bielefeld: Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum

Sonntag, 20.8. 10 Uhr
Gottesdienst, Pfarrerin Prüßner-Darkow

Bielefeld: Johanniskirche

Mittwoch, 23.8. 16:30-18 Uhr
Bücherei geöffnet

Bielefeld: Johanniskirche

Donnerstag, 24.8. 16-18 Uhr
"Offene Kirche"

Bielefeld: Johanniskirche