Kreissynode: Solidarität mit lettischen Pfarrerinnen

Bielefelder Pfarrerinnen zeigen auf der Kreissynode ihre Solidarität mit lettischen Kolleginnen. Foto: Uwe Moggert-Seils

Seit Anfang Juni 2016 dürfen Frauen in der Evangelisch-lutherischen Kirche Lettlands nicht mehr Pfarrerin werden. Eingeführt wurde die Frauenordination dort im Jahr 1975, doch seit 1993 ist es dazu nicht mehr gekommen. Künftig ist das Pfarramt lediglich Männern vorbehalten.

Zu dem Synodenbeschluss der größten Religionsgemeinschaft des baltischen Landes unter Vorsitz von Erzbischof Janis Vanags hatte es in den vergangenen Tagen bereits zahlreiche Proteste gegeben. Die ordinierten Theologinnen des Evangelischen Kirchenkreises Bielefeld (Foto) - daunter auch unsere Pfarrerinnen Dorothea Prüßner-Darkow und Heike Koch - haben nun zusammen mit allen Delegierten der am vergangenen Samstag tagenden Kreissynode ihre Solidarität mit den lettischen Pfarrerinnen erklärt.

Kindermusical „Freunde“ mit Lydia-Kita

Wir gratulieren unseren Schulkindern  zu einer gelungenen Aufführung des Musicals „Freunde“ in der Matthäuskirche.
Ihr ward SPITZE! (Kita-Leiterin Eike Rosenkranz-Huesmann)

Impressionen von der Aufführung

„Bitte setzen Sie sich“

Für neue Stühle wird es ein Spendenprojekt und eine Reihe Benefizveranstaltungen mit Musik, Kunst und Kultur in der Johanniskirche geben. Gianni Cucarro vom Tanztheater Bielefeld (l.) hat bereits eine Tanzperformance in Planung. Darüber freuen sich Pfarrerin Dorothea Prüßner-Darkow und Pfarrer Christoph Steffen. Foto: Andreas Darkow

Unser neues Spendenprojekt: Stühle für die Johanniskirche

Wir suchen für die Kirche neue Stühle. Die alten Stühle aus dem Gemeindehaus haben einen schwerwiegenden Nachteil: Sie sind nicht stapelbar und passen nicht zu unserem Konzept "Alle Tage. Weiter Raum". Die richtige Bestuhlung für einen Kirchraum zu finden, ist nicht leicht. Es ist ein Weg, den wir mit Ihnen zusammen gehen wollen.

Im Rahmen unserer Freitage-Kulturtage hatten wir daher am 10. Juni zur Sitzprobe in die Johanniskirche eingeladen. Viele brachten einen Stuhl von Zuhause mit. Verschiedene Stühle machen kreativ und lassen uns ins Gespräch kommen, was bequem ist und was wie wirkt.

Nach einer Einstimmung in der Kirche waren dann alle auf den Kirchplatz eingeladen. Dort gab es bei Imbiss und Wein, Bier oder Wasser Jazz-Musik von „Copa Room Service“ mit Norbert Grust, Edgar Winterhoff, Jens Köhne und Christoph Hein.

"Bitte setzten Sie sich!"

Die Engel-Route - Wallfahrt nach Elverdissen

Am Himmefahrtstag sind Achim Hafner, Elisabeth Trommer, Anette und Hans-Wilhelm Beneke von der Vorbereitungscrew die rund 45 km lange Engel-Route gefahren.

Wallfahrten haben in unserer Gemeinde Tradition. In diesem Jahr folgen wir den Spuren der Engel. Dabei ist der Weg das Ziel. Auf unterschiedlichen Wegen manchen wir uns auf, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus. In Elverdissen treffen wir uns in der Kirche, feiern Gottesdienst und trinken zum Abschluss zusammen Kaffee.

Die genauen Zeiten, zu denen sich die Wandergruppe und die Fahrradgruppe, bzw. die Busgruppe treffen, werden rechtzeitig vor den Sommerferien bekannt gegeben. Bitte melden Sie sich zur besseren Planung bis zum 22. August im Gemeindebüro an (Tel. 6 56 28). Unkostenbeitrag: 5 Euro.

  • Am Sonntag, den 28. August, laden wir herzlich zur Wallfahrt ein.
    (An diesem Sonntag findet in der Johanniskirche kein Gottesdienst statt!)

Willkommensfest und Sprachcafé

Tanzen, reden, feiern und grillen am Kirchplatz.

Fremde Klänge und kurdische Musik auf dem Johanniskirchplatz. Die Lydia-Gemeinde hatte die geflüchteten Men­schen, die seit Dezember in den Alm­sporthallen leben, zu einem Barbecue auf dem Johanniskirchplatz eingeladen. Rund 150 Menschen aus Syrien, Irak, Afghanistan, Pakistan und Bielefeld feierten ein Willkommensfest. Begegnungen, Gespräche, gemeinsames Essen und gemeinsame Tänze auf dem Kirchplatz prägten einen schönen geselligen Abend. Geflüchtete Menschen übernahmen die Küche, zauberten Salate und grillten Fleischspezialitäten.

Die Lydia-Gemeinde hat einen guten Kontakt zu den Menschen in den Almsporthallen und manchen Flücht­lingsfamilien, die schon Wohnungen in unserem Stadtteil gefunden haben. Jeden Montag findet unter der Empore in der Johanniskirche ein Sprachcafé statt. Ziel des Sprachcafés ist nicht, Sprachkurse zu ersetzen, sondern sich kennen zu lernen, Deutschkenntnisse zu vertiefen und wechselseitig in Kontakt zu kommen. So können aus lockeren Kontakten Paten­schaften entstehen. Einheimische be­gleiten Flüchtlingsfamilien über einen längeren Zeitraum und helfen ihnen bei Bedarf.

Es ist sehr schön zu erleben, wie viele Menschen aus unserer Gemeinde bereit sind und sich Zeit nehmen mit zu machen. So gelingt es uns, im Rahmen des Sprach­cafés sogar, eine Kinder­be­treuung anzu­bieten. Mütter können ihre Kinder mitbringen. Während sie Zeit haben Kon­takt zu knüpfen und deutsch zu lernen, können die Kinder spielen und haben ebenfalls die Mög­lich­keit, deutsch zu lernen.

Wer Interesse hat mitzumachen, wen­de sich bitte an die Gemeindepfarrer!

Nachrichten aus der Landeskirche

29.07.2016: EuroContact in der Jubi

Internationales und inklusives Seminar in Nordwalde... mehr


28.07.2016: Orte des Friedens

Nach Mordanschlag: Kirchen müssen offene Orte bleiben... mehr


28.07.2016: »Hervorragende Botschafter für ihr Land und ihre Kirche«

»Young Ambassadors« aus den USA zu Gast im Kirchenkreis Paderborn... mehr


Kirche im Bielefelder Westen

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 51 15
E-Mail:    bi-kg-lydia@dont-want-spam.kk-ekvw.de

Gemeindekonzeption

Gemeindebrief

Konzerte

EKvW_Logo
logo_kkg