Bilder zur Passionszeit von Uta Schock - Vernissage am 4. März

„So viele Dinge liegen aufgerissen“ ist der Titel einer Ausstellung in der Johanniskirche mit Bildern zur Passionszeit der Malerin Uta Schock.

Die Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 4. März um 16 Uhr. Die Künstlerin wird anwesend sein. Die Vernissage wird musikalisch von dem Gitarristen JagaWanJahwe begleitet. Eine Einführung gibt Hans Siegmann.

Die Künstlerin setzt sich in Ihren Bildern mit unterschiedlichen Geschichten und Themen aus der Bibel auseinander. "Das Bild 'Kriegskind' zeigt einen Ort des Schreckens, der durch Krieg, Dummheit und Größenwahn in großen Teilen der Welt entsteht", so Uta Schock.

Zu sehen sind die Bilder bis Karfreitag jeweils nach den Gottesdiensten oder während der Öffnungszeiten des Gemeindebüros.

 

 

Weltgebetstag am 2. März

Bildtitel "Gran tangi gi Mama Aisa (In gratitude to mother Earth)", Sri Irodikromo, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.

Der Weltgebetstag bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag, die Mädchen und Frauen weltweit stärken.

Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche - alle sind eingeladen am 2. März um 18 Uhr in die Matthäuskirche, Am Brodhagen 36.

„Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“

So lautet das Thema der diesjährigen Fastenzeit. Die Fasten- bzw. die Passionszeit bietet jedem die Möglichkeit, das eigene Leben, das Denken und die Gewohnheiten des Alltags näher zu hinterfragen, um vielleicht Neues und Ungewohntes einzuüben.

Sieben Wochen ohne Kneifen? Wir freuen uns darauf, mit euch und Ihnen in drei Fastenandachten (14.2./28.2./14.3.) jeweils um 20 Uhr in der Johanniskirche bewusst die sieben Wochen bis Ostern zu gestalten. Wir laden auch herzlich ein zur Vorbereitung des Osterfrühgottesdienstes am 21. März um 20 Uhr in derJohanniskirche.

Punktgenaue Landung - Liveübertragung aus der Johanniskirche

Ü-Wagen des WDR vor der Johanniskirche.

Die Regie im Ü-Wagen war zufrieden: "Das war eine punktgenaue Landung!" Der Gottesdienst aus der Johanniskirche am Sonntag, 4. Februar, wurde live im Hörfunk auf WDR 5 übertragen. Und jede Sekunde zählt bei einer Liveübertragung, damit die rund 180.000 Zuhörerinnen und Zuhörer, die diesen Gottesdienst bundesweit am Radio verfolgen, einen runden Gottesdienst hören.

Landespfarrerin Petra Schulze, Evangelische Rundfunkbeauftragte beim WDR und Leiterin des Evangelischen Rundfunkreferates NRW in Düsseldorf, erklärte den Gottesdienstbesuchern vor Beginn der Übertragung den Ablauf. Ein rotes Lämpchen am Pult bedeutet "Wir sind live auf Sendung".

In seiner Predigt erzählte Christoph Steffen in Geschichten davon, wie Gottes Kraft Menschen aufleben lässt. Einer Kraft, die Menschen in Ausweglosigkeit trägt, zu einer solidarischen Gemeinschaft verbindet und in der sich Schwächen in Stärken verwandeln können. Ergänzend zur Predigt sang der Psalmenchor der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde unter Leitung von Edith Murashov zwei Stücke aus dem Elias-Oratorium von Mendelssohn Bartholdy, darunter das berühmte „Hebe deine Augen auf“. Die biblische Lesung von Lektorin Birgit Hafner wurde von einer Posaunenbläser-Improvisation des Posaunenchors Sudbrack unter der Leitung von Sonja Ramsbrock im Wechsel begleitet. Als Solistin bereicherten Heidi Bogena (Sopran) und Christiane Rubel an der Orgel den Gottesdienst.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde zum Kirchencafé im Glasfoyer der Johanniskirche eingeladen. Nur einer fehlte: Pfarrer Christoph Steffen stand zahlreichen Anrufern am Telefon zur Verfügung.

Meldungen aus der Landeskirche

22.02.2018

Westfälischer Bläsertag im Mai in Herford

21.02.2018

Würdigung für die konsequente Durchführung von Architektenwettbewerben

20.02.2018

Reminiszere: Fürbitte für bedrängte und verfolgte Christen

Evangelisch-Lutherische
Lydia-Kirchengemeinde

Johanniskirchplatz 1
33615 Bielefeld

Telefon:  0521 - 6 51 15
E-Mail:    bi-kg-lydiadontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Liturgischer Kalender

Kein Tag wie jeder andere. Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag?
Der Liturgische Kalender informiert.

Demnächst bei uns

Sonntag, 4.03.2018 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrerin Koch

Bielefeld: Johanniskirche

Sonntag, 11.03.2018 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche

Sonntag, 18.03.2018 10.00 Uhr
Gottesdienst

Bielefeld: Johanniskirche